Gesundheitsfürsorge

Krankheitsbedingte Arbeitnehmerausfälle sind für Unternehmen eine große finanzielle Belastung. Viele Krankheiten können durch einen gesunden Lebensstill vermieden werden. Durch die betriebliche Gesundheitsfürsorge tragen Unternehmen dazu bei, Ihren Mitarbeitern einen bewussteren Umgang mit Ihrer Gesundheit zu vermitteln.

Meine Apfel&Eva Seminare, Projekte und Workshops helfen euch und euren Mitarbeitern, Gesundheitsprobleme zu reduzieren und die Leistungsfähigkeit zu steigern. Dabei gehe ich immer auf eure individuellen Wünsche, Anforderungen und die speziellen Gegebenheiten ein (Bürotätigkeit oder körperliche Arbeit, Schichtarbeit, Teamzusammensetzung).

betriebliche Gesundheitsfürsorge für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen

  • Seminare und Workshops zu gesunder Ernährung am Arbeitsplatz, z.B. Ernährungskurs im Unternehmen (Zuschuss für die Mitarbeiter durch die Krankenkassen möglich!)
  • Projektbetreuung in Unternehmen, z.B. Umgestaltung von Mensa und Verpflegung, Optimierung des Pausenraums oder Mitgestaltung eines Gesundheitstages (Vortrag, Probierstationen „Lunchbox“, "Brainfood" und "Smoothiebar" uvm.)
  • Beratung bzgl. der Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen

Zertifizierte Ernährungskurse im Unternehmen

Ich biete für Firmen und deren Mitarbeiter zertifizierte Ernährungskurse direkt im Unternehmen an. Eure Mitarbeiter können sich also in vertrauter Umgebung und im Kreise der Kollegen weiterbilden. Ein Zuschuss für die Mitarbeiter durch die eigene Krankenkasse ist möglich. Sprecht mich an! Ich berate euch dazu gern.

Mindestteilnehmerzahl 13 – max. 15 Personen


Leistungen der Krankenkassen nach §20 a SGB V

Gesetzliche Krankenversicherungen unterstützen Unternehmen nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Will ein Unternehmen ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umsetzen, kann ein befristeter Koorperationsvertrag mit einer Krankenkasse geschlossen werden. Dabei unterstützt die Krankenkasse das Unternehmen dabei, ein eigenes betreibliches Gesundheitsmanagement zu etablieren.

Die Unterstützung erfolgt bei der Analyse, Planung, Intervention und Evaluation. In diesem Zeitrahmen können auch einzelne Leistungen von Apfel&Eva von den Krankenkassen bezuschußt oder auch übernommen werden. Einzelne Maßnahmen werden leider nicht unterstützt.

Bis zu einem Freibetrag von 500,00 € im Jahr pro Arbeitnehmer sind Leistungen des Arbeitgebers zur betrieblichen Gesundheitsförderung zusätzlich zum Gehalt steuerfrei (§ 3 Nr. 34 EstG.).

Ihr habt Fragen dazu? Ich helfe euch gern!

O-Töne

"Unter dem Motto „Gesunde Ernährung im Büroalltag“ haben wir einen Workshop im Hause „Apfel & Eva“ gebucht. Nach der „grauen“ Theorie ging es an das gemeinsame Kochen. Es wurden einige schnelle, aber gesunde Snacks für die Pause zum Mittag und zwischendurch zubereitet, die im Anschluss in gemeinsamer Runde verzehrt wurden. Wir haben einen interessanten und informativen Nachmittag mit Linda Otto erlebt. Danke für den schönen Nachmittag!"

Das Büro-Team der Geschäftsführung im Jobcenter Prignitz
 

"Linda Otto ist eine super angenehme Partnerin zum Thema Ernährung. Sie arbeitet immer hoch professionell, bleibt aber ganz bei den Menschen und geht lieber ins Gespräch statt mit erhobenem Zeigefinger einen Vortrag zu halten. Sie scheint Ihren Beruf zu lieben, dass merkt man gleich, wenn Sie erzählt. Da wird aus einem simplen Vortrag schnell mehr. Linda Otto ist flexibel und modern – einfach eine klasse Adresse wenn es um Ernährung geht."
 
Katrin Stenzel-Pflughaupt, Bezirksleiterin DAK Parchim
 

Ernährungsbildung

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Ein schönes Sprichwort, das auch auf das Thema Ernährung zutrifft. Was Kinder in Bezug auf die Ernährung lernen, wird sie ihr ganzen Leben prägen. In guter wie auch in schlechter Hinsicht.

Kinder lernen eine gute Ernährung durch Nachahmung, durch probieren und eigene Erfahrungen beim Kochen kennen. Dabei sind nicht nur die Eltern wichtig, sondern auch die Erzieher, Caterer und viele mehr. 

 

ERNÄHRUNGSBILDUNG FÜR KINDERGÄRTEN UND SCHULEN

  • Seminare und Worksshops zum Thema Ernährung für Kleinkinder und Schulkinder
  • Ernährungsbildung mit Kindern (z.B. spielerischer Umgang mit der Ernährungspyramide, Ernährungswaage, Zubereiten von Speisen)
  • Optimierung der Mittagsverpflegung (Caterer oder Selbstverpflegung)
  • Schulung des Küchenpersonals (Umsetzung der DGE Standards für die Gemeinschaftsverpflegung Kita)
  • Schulung der Erzieher (Ernährungsbildung bei Kindern, Umgang mit Allergien + Unverträglichkeiten)
  • Projektarbeit, z.B. Umgestaltung der Verpflegung auf DGE Standards + Unterstützung bei der Zertifizierung

Kitas - Bereits früh geht es für viele Kinder in die Kita. Somit ist auch die Kita ein wichtiger Ort für die kindliche Ernährungsbildung. Die Erzieher sind Vorbilder und die anderen Kinder Gleichgesinnte. Die Gruppendynamik am Esstisch in der Kita hat einen großen Einfluss auf die Ernährungsbildung der Kinder.

Ein Kind sagt „iiii“ und schon finden es alle anderen, die vorher gegessen haben, auch „iiii“. Genauso geht es umgekehrt. Deshalb ist eine ausgewogene Verpflegung in Kitas unabdingbar.


Schulen - Hier treffen viele Themen aufeinander. Die Verpflegung in der Schule (Caterer vs. Selbstversorgung), Lunchbox der Kinder (Was wird eingepackt? Gibt es überhaupt eine? Frühstück Zuhause?) Die Kinder müssen in der Schule enorme Leistung bringen, in geistiger, körperlicher aber auch sozialer Hinsicht.

Damit die Schüler und Schülerinnen diese Leistung auch abrufen können, ist eine dem entsprechende Ernährung nötig. Also ausreichend Energie, aber auch reichlich Nährstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und vieles weitere.


Projekt gesunde Kita

Das Projekt "Gesunde Kita" startet mit der Analyse der Situation. Welche Probleme haben wir? Wo ist Bedarf? Dazu führe ich Befragungen durch, mit den Eltern, Kindern und Erziehern. Außerdem analysiere ich die Verpflegungssituation. Ist das geschafft, geht es an das Konzept. Darin lege ich fest, was verändert werden muss und beschreibe die notwendigen Maßnahmen für alle Akteure. Auch ein Zeitrahmen wird festgelegt. Zum Schluss erfolgt die Evaluation der Ergebnisse.

Solch ein Projetzt kann durch die gesetzliche Krankenkasse bezuschusst werden. Die GKV übernimmt nie die kompletten Kosten. Das Projekt muss durch einen Träger mit finanziert werden. Die Voraussetzung ist, dass es ein ganzheitliches Projekt ist, das Verhaltensänderung bei den Kindern als auch bei den Erziehern, Eltern und Caterern bewirkt. Es müssen also Rahmenbedingungen geschaffen werden, die der Gesundheit aller förderlich sind. Einzelmaßnahmen, z.B. die Schulung von Erziehern, werden leider nicht unterstützt.
 


O-Töne

Ziel unserer ernährungspädagogischen Arbeit ist es, die uns anvertrauten Kinder zu einem selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Umgang mit Essen und Trinken zu befähigen. In keiner Lebensphase ist eine gesunde Ernährung so wichtig, wie in der Kindheit. Hier wird der Grundstein für die körperliche und geistige Entwicklung gelegt. Wir wollen unseren Kindern ein ausgewogenes, vollwertiges Essen schmackhaft machen. Deshalb haben wir uns im Rahmen der Kneipplehre und in Anlehnung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), sowie mit Hilfe der Ökotrohpologin, Frau Linda Otto, auf den Weg gemacht, unsere Ausgestaltung der Verpflegung zu perfektionieren. Durch Frau Otto bekam unsere Köchin eine fachgerechte Planung der Speisenverpflegung. Sie beinhaltete eine gemeinsame Ausarbeitung von Speisenplänen, das Umsetzen der Speisen und die zusätzliche Optimierung des Frühstücksangebots. Frau Linda Otto setzte neue Impulse und vertiefte vorhandene Kompetenzen. Dabei hat uns die Verbindung von Theorie und Praxis besonders gut gefallen. Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Nancy K.  - Kita Knirpsenland Putlitz

 

Kontakt

Ihr wollt euch von mir beraten lassen, euch zum Kochkurs anmelden oder habt eine Frage zur betrieblichen Gesundheitsfürsorge?

Was auch immer ihr auf dem Herzen habt, ich freue mich von euch zu hören!

Kontaktformular 1 spaltig

Formular 1spaltig / Hauptspalte

Mehr Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung für Kontaktformulare.
Einen Widerruf dieser Einverständniserklärung richten Sie bitte an den Betreiber dieser Webseite.

Apfel&Eva • Ernährungspraxis Linda Otto

Ernst‐Thälmann‐Straße 22 • 16949 Putlitz
033981/503260 •